In vielen Bereichen der Technik gibt es hoch entwickelte Simulations-Software, die entsprechend parametriert und angewendet werden kann. Bei verfahrenstechnischen Prozessen ist das leider nur selten der Fall.

Hier zählt vor allem Erfahrung, um die komplexen Zusammenhänge in einer geeigneten Simulationsumgebung korrekt abzubilden. Erst dann können die Vorteile einer rechnergestützten Simulation bei der Beseitigung von funktionalen Störungen, geplanten Produktivitätserhöhungen sowie bei der Reduzierung der Betriebskosten vollständig genutzt werden.

Noch komplexer wird es, wenn Sie Rückkopplungen zwischen der Gebäudeenergietechnik und Ihren Prozessen haben – aber genau da sehen wir unsere Stärken.

Folgende Hilfestellungen bieten wir Ihnen dazu an:

  • Durchführung von Energieanalysen und technischen Systemanalysen
  • Darstellung und Bilanzierung physikalischer Zusammenhänge
  • Auslegung und Optimierung von Anlagen und Prozessen
  • Optimierungen zur Erhöhung der Produktivität

 

 
zum Seitenanfang